Während uns die Medien mit den letzten Neuigkeiten im Kampf gegen den Krebs, zur Hirnleistungsverbesserung oder über die herzfreundlichen Eigenschaften von fast allem, von Knoblauch bis Weintrauben, bombardieren, weisen einige faszinierende Forschungsergebnisse darauf hin, dass das, was wir essen, auch epigenetische Effekte haben könnte.

Kat Arney berichtet
Übersetzung:
Dörthe Nickel

April 2007