http://molekularbiologie.web.med.uni-muenchen.de

Die Zellen unseres Körpers speichern genetische Informationen in ihrem Zellkern. Dies ist keine einfache Aufgabe, da die Zellkerne sehr klein und die DNA-Moleküle sehr lang sind. Es ist ungefähr so, als ob man eine sehr dünne, 10 km lange Schnur in einer Erbse verstauen wollte. Die DNA muss daher sehr eng gepackt werden, um im Zellkern Platz zu finden. Proteine helfen bei der Verpackung der DNA, indem sie zusammen mit der DNA eine Struktur bilden, die Chromatin genannt wird. Peter analysiert eine Gruppe von Enzymen, die chemische Energie nutzen, um das Chromatin flexibel zu halten, damit die genetische Information trotz ihrer engen Verpackung bei Bedarf genutzt werden kann.