www.csc.mrc.ac.uk

Amanda und ihr Partner Matthias interessieren sich für das Schicksal von Zellen. Mit Hilfe weißer Blutzellen untersucht ihr Team, wie sich solche genetisch identischen Einheiten in Richtung unterschiedlicher Endpunkte entwickeln. Sie sind sich darüber bewusst, dass Zellen eine Menge Gene abschalten müssen, um sich zu spezialisieren. Aber wie entwickelt sich das Gedächtnis einer Zelle? Woher weiß die Zelle, welche Gene stillgelegt werden müssen? Sie haben entdeckt, dass Proteine wie Ikaros das Schicksal von Zellen beeinflussen können, indem sie Gene dauerhaft stilllegen. Wo sich ein Gen befindet und wann es kopiert wird, sind ebenfalls wichtige Faktoren bei der Stilllegung von Genen.