www.dkfz.de

Ingrid untersucht, wie Zellen ribosomale Gene – die zur Produktion einer zellulären Proteinfabrik namens Ribosom führen – an- oder ausschalten. Ribosomale Gene befinden sich entweder in locker gepackten Chromosomregionen, die die Anschaltung der Gene ermöglichen, oder in eng gepackten Chromosomenregionen, in denen Gene stillgelegt werden. Das Verhältnis zwischen aktiven und stillgelegten ribosomalen Genen ist für die Zellen von Bedeutung und eine Unterbrechung der Stilllegung ribosomaler Gene spielt bei Alterungsprozessen und menschlichen Erbkrankheiten eine Rolle. Ingrid hat einen Proteinkomplex identifiziert, der NoRC heißt und ribosomale Gene stilllegt, indem sie enger gepackt werden.