Labor-Webseite

Wouter möchte verstehen, wie zwei Meter DNA in einen winzigen Zellkern verpackt sind, und ob und wie Prozesse wie die Transkription das Falten der DNA beeinflussen. Seine Gruppe hat kürzlich eine, einen hohen Durchlauf gewährleistende Methode entwickelt (die 4C Technologie), um systematisch das gesamte Genom nach DNA-Abschnitten abzusuchen, die miteinander im Zellkern interagieren. Die Gruppe konnte zeigen, dass sich aktive Gene sowohl auf dem gleichen wie auf anderen Chromosomen berühren, während inaktive Gene bevorzugt Fernverbindungen mit inaktiven DNA-Regionen eingehen. Voraussichtlich wird die 4C Technologie die Wissenschaft zu einem umfassenden Verständnis der Zellkern-Architektur führen.